Gesundheitsmanagement Modul I

Suchtentwicklung verstehen, Suchtprobleme erkennen, Kündigungen vermeiden

Ihr Nutzen als Betriebsrat und Schwerbehindertenvertreter:

  • Sie erhalten Informationen über die Verbreitung von Suchterkrankungen, den Verlauf und die Folgen der "Suchtkarriere"
  • um diese Krankheit zu verstehen.
  • um aktiv an der Gestaltung und Umsetzung  betrieblicher Handlungsstrategien mitzuwirken.
  • Sie lernen das öffentlichen Hilfesystem kennen.

Alkoholismus in Deutschland

  • Verbreitung in der Gesellschaft
  • Dimension des volkswirtschaftlichen bzw. betriebswirtschaftlichen Schadens durch Alkoholsucht 

Grundinformationen zu Alkoholismus

  • Daten, Fakten, Zahlen
  • Diagnosestellung und Krankheitstypen
  • Ursachen, Hintergründe
  • Krankheitsverlauf
  • Verlauf und Symptome

Suchtprobleme am Arbeitsplatz

  • Beobachtungsmerkmale
  • Krankheitsverlauf und Arbeitsleistung
  • Betrieblicher Umgang mit Betroffenen
  • Gesetzliche Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers
  • Handlungsrahmen und -Möglichkeiten des Betriebsrates

Arbeitsweise externer Suchtkrankenhilfe

  • Besuch einer Fachklinik
  • Besuch einer Suchtberatungsstelle
  • Gespräch mit einem Betroffenen

Möglichkeiten betrieblicher Suchtprävention

  • Inhalte betrieblicher Suchtprävention
  • Kosten/Nutzen von betrieblicher Suchtprävention

Rechtliche Grundlagen und aktuelle Rechtsprechung

  • Abmahnung, Kündigung, Lohnfortzahlung

Anmerkung

Das Seminar wird für Betriebsräte nach § 37 Abs. 6 und § 40 Abs. 1 und 2 BetrVG, sowie für Vertrauensleute der Schwerbehinderten nach § 96 Abs. 4 und 8 SGB IX durchgeführt.


Seminargebühr

€ 1.190,00 zzgl. gesetzl. MwSt.

Für dieses Seminar sind momentan keine Termine geplant.